amp templates
Mobirise





Die meisten Linien des RVHI fahren im Stundentakt. Knotenpunkte in der Region sind der Zentrale Omnibus Bahnhof (ZOB) Alfeld und der Bahnhof Elze.
Der StadtBusAlfeld fährt alle halbe Stunde zur selben Minute seine Haltestellen an: Von Montag bis Freitag morgens bis abends, am Samstag bis in den Nachmittag.

Die StadtBus-Linien

Das neue Stadtbusnetz verbindet die Siedlung an den Steinköpfen, den Sindelberg, das Krankenhaus (AMEOS-Klinikum) und die Innenstadt mit dem Bahnhof und dem Zentralen Omnibis Bahnhof (ZOB).

Neue Fahrpläne 2020

Der Metronom verkehrt auf der Strecke zwischen Uelzen, Hannover und Göttingen und hält dabei stündlich in Elze, Banteln, Alfeld und Freden. Diese An- und Abfahrtzeiten geben an den Knotenpunkten (ZOB) Alfeld und Bahnhof Elze den Takt vor, um die Buslinien anzuschließen.

Von Montag Morgen bis Samstag Mittag fährt der StadtBusAlfeld alle 30 Minuten seine Haltestellen an.

Halb-Stunden-Takt im Stadtgebiet

Der Takt der StadtBus-Linien ist auf die Abfahrts- und Ankunftszeiten des Metronom abgestimmt.

Stündlich Metronom Hannover-Göttingen

Das Liniennetz des RVHI verbindet Alfeld mit den Ortsteilen und der Region Leinebergland.

Stündlich RVHI-Anschluss in die Region

Nach Voranmeldung holt Sie ein Anruf-Sammeltaxi (AST) von Ihrer Haltestelle ab und befördert Sie zu Ihrem Ziel. Die Ortsteile sind eingebunden.

Anruf-Sammeltaxi: Mobil auch am Wochenende

Hintergrund

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich bedanke mich recht herzlich dafür, dass Sie sich die Zeit nehmen, sich ein wenig mit den Informationen dieses Flyers zu beschäftigen.

Der Öffentliche Personennahverkehr ist eines der
wichtigsten Themen überhaupt. Intelligente Lösungen, Digitalisierung, gut aufeinander abgestimmte Pläne der einzelnen Verkehrsmittel, eine gut ausgebaute Infrastruktur – sowohl der genutzten Fahrzeuge als auch der Haltestellen, Bahnhöfe etc. – sind eine wichtige Voraussetzung dafür, dass wir dieses Land zukunftssicher und nachhaltig aufstellen.

Natürlich wird in diesem Zusammenhang häufig zuallererst und richtigerweise mit den ökologischen Aspekten argumentiert. Klar, weniger Individualverkehr mit dem PKW – weniger Emissionen. Ich halte aber auch die persönlichen Vorteile für jede/n Nutzer*in der öffentlichen Verkehrsmittel für ausgesprochen wichtig. Der Infarkt des Individualverkehrs geht mit vielen stressbringenden und ungesunden Faktoren einher.
Die Nutzung der „Öffis“ ist deshalb auch eine echte Steigerung der eigenen Lebensqualität. Das ist der Anspruch.

Dass die Realität heute häufig anders aussieht, ist aber auch augenfällig: wir müssen in ganz Deutschland an der Verbesserung der Infrastruktur der öffentlichen Personenbeförderung arbeiten. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir, Anfang 2018 für Alfeld und die Region ein neues Kapitel aufgeschlagen haben und merkliche Schritte hin zu einer Verbesserung der Infrastruktur und der Dienstleistung machen.

Die halbstündige Taktung der Stadtbuslinien, die damit einhergehende Verbesserung der Anbindung an die Bahn, die sukzessive Herstellung barrierefreier Haltestellen und auch der Umbau des Bahnhofs zur Mobilitätszentrale werden uns weiterbringen.

All´ dies gibt es nicht für umsonst und auch die Notwendigkeit, bei uns allen eine Veränderung des Denkens und Handelns im Bezug auf die Mobilität zu bewirken, ist nicht einfach. Gerade hier im ländlichen Raum ist der PKW das dominierende Fortbewegungsmittel. Aber das wird und kann nicht immer so bleiben. Wobei
wir wieder – unter anderem – auch bei den ökologischen Aspekten wären.

Wir sind alle gefragt, lassen sie uns gemeinsam den nächsten Schritt machen. Hinein in die bereitstehenden Fahrzeuge der RVHI, der Anrufsammeltaxis und der Bahnunternehmen.

Bernd Beushausen
Bürgermeister der Stadt Alfeld (Leine)

Mobil sein in Alfeld? Das ist jetzt ganz einfach.

Die meisten Linien des RVHI Regionalverkehr Hildesheim GmbH fahren im Stundentakt. Knotenpunkte in der Region sind der Zentrale Omnibus Bahnhof (ZOB) Alfeld und der Bahnhof Elze.

Der Metronom verkehrt auf der Strecke zwischen Uelzen, Hannover und Göttingen und hält dabei stündlich in Elze, Banteln, Alfeld und Freden. Diese An- und Abfahrtzeiten geben an allen zwei Knotenpunkten den Takt vor, um die Buslinien anzuschließen.

Im Zusammenhang mit dem Umbau von Bahnhofsvorplatz und Zentralem Omnibus Bahnhof (ZOB) Alfeld fährt der neue StadtBusAlfeld mit zwei Linien. Die An- und Abfahrtzeiten des Metronom geben den zentralen Takt vor, die Anschlusszeiten der Buslinien sind darauf fein abgestimmt.

Die Mobilitätsstudie
2013 hat die Kommune eine erste Mobilitätsstudie in Auftrag gegeben. Die Situation von Bahnhof, Bahnhofsvorplatz und ZOB sollte neu durchdacht werden.

Es wurden Mengen der Fahrgastzahlen, Fahrtziele und Fahrzeiten sowie die Auslastungen der Buslinien erhoben. Die Machbarkeitsstudie zeigte auch Mängel auf und gab Lösungen vor. Dies betraf bauliche Maßnahmen, sowie Veränderungen der innerstädtischen Buslinienführung. 

Die Umsetzung
Die daraus erwachsene Planung wurde mit dem Umbau vom Bahnhofsvorplatz und der Inbetriebnahme der neuen StadtBus-Linien umgesetzt.

Der ZOB und der Bahnhofsvorplatz sind barrierefrei ausgebaut und mit einem taktilen Leitsystem versehen. Ziel ist ab 2022 allen Menschen, die in ihrer Mobilität oder sensorisch eingeschränkt sind, die Nutzung des ÖPNV zu ermöglichen.

Die Fahrrad-Abstellanlage wurde vollständig überdacht und abgesichert. Außerdem wurde das Bahnhofsgebäude 2018 grundlegend saniert:

Kiosk und umgestaltete Halle lassen Wartezeiten schnell vergehen. Das Reisecenter, eine Mietwagen-Zentrale, ein barrierefreies WC und ein Wickelraum steigern deutlich den Reisekomfort. 

Halbstunden Takt
Der StadtBus fährt seine Haltestellen alle halbe Stunde und immer zur selben Minute an: Von Montag bis Freitag, von morgens bis abends und am Samstag bis in den Nachmittag.
Das neue Stadtbusnetz verbindet die Steinköpfen, den Sindelberg, das Krankenhaus und die Innenstadt mit dem Bahnhof und dem ZOB.

Stunden Takt
Die Busse des Regionalverkehr Hildesheim fahren den ZOB stündlich an und binden damit auch Alfelder Ortsteile ein. So wird das Pendeln zur Arbeitsstelle, die Reise, der Einkauf oder der Arztbesuch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln verlässlich und einfach.

Schönes Wochenende
Damit Sie auch am Wochenende mobil bleiben, fährt ein Anruf-Sammeltaxi (AST) im Stadtgebiet und zu den Ortsteilen. Samstagnachmittags und am Sonntag kann nach
Voranmeldung der neue Service genutzt werden.
Die Anmeldung muss spätestens eine Stunde vor der Fahrt erfolgen, fahren weitere Personen mit - bitte auch mitteilen.

Schönes Wochenende
Damit Sie auch am Wochenende mobil bleiben, fährt ein Anruf-Sammeltaxi (AST) die Haltestellen an. AST ist die Abkürzung für Anruf-Sammeltaxis. Hierbei werden die Fahrgäste durch vom RVHI beauftragte Unternehmen befördert. Je nach Anzahl der angemeldeten Personen mit einem Kleinbus oder PKW.

Die Fahrgäste werden zu festen Fahrplanzeiten von diversen Haltestellen abgeholt und an ihr Ziel gebracht - auf Wunsch auch bis vor die Haustür.

Das AST dient als Ersatz für den Linienverkehr in Zeiten schwacher Verkehrsnachfrage. Am Samstagnachmittag und am Sonntag können Sie nach Voranmeldung diesen Service nutzen.

Fahrtwunsch bis 60 Min. vor Abfahrt anmelden: Telefon 05121 - 76420

Bei Ihrer Anmeldung benötigen wir einige Angaben:
- Ihren Namen
- den Namen der Haltestelle, von der Sie abfahren möchten
- Ihr Fahrziel
- die gewünschte Abfahrtzeit
- die Anzahl der Personen, die mitfahren möchten
- falls ja, ob Zeitkarten genutzt werden

Mobirise

Der StadtBus (Linie 1) 

fährt von Montag bis Freitag von 5:35 bis 19:20 Uhr, und samstags von 7:35 bis 15:20 Uhr. Das Anruf-Sammel-Taxi fährt dann ab 15:35 bis 20:20 Uhr und am Sonntag von 9:35 bis 18:20 Uhr. 

Mobirise

Der StadtBus (Linie 2) 

fährt von Montag bis Freitag von 5:14 bis 19:50 Uhr, und samstags von 8:05 bis 14:50 Uhr. Das Anruf-Sammel-Taxi fährt dann ab 15:05 bis 19:50 Uhr und am Sonntag von 9:05 bis 17:50 Uhr.

Zwei Abfahrtzeiten merken

Merken Sie sich die zwei Abfahrtzeiten Ihrer wichtigsten Haltestellen und Sie können Ihre Termine verlässlich planen.

Ein Beispiel:
Vom Krankenhaus fährt der StadtBus regelmäßig 
vier Minuten vor der vollen Stunde und zur halben Stunde. Wenn Sie um 10:30 Uhr ankommen ist Ihre nächste Rückfahrt 
um 10:56 Uhr möglich.

Mobirise

Tarife auf einen Blick

Die Preise für Fahrkarten gliedern sich für den Bereich 
der Stadt Alfeld (Leine) in zwei Stufen.

Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise

Fahrplan und Tarife 2020

Stadtbus Alfeld (Linie 601 und 602)
Anruf-Sammel-Taxi (AST)

Addresse

Stadt Alfeld (Leine)
Marktplatz 1
31061 Alfeld (Leine) 

Kontakt

Impressum
info@stadt-Alfeld.de
buergeramt@stadt-alfeld.de
Telefon: 05181 703-111

AST: 05121 - 76420